Erd, German

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

German Erd OCist

German Erd OCist

44. Abt des Zisterzienserstiftes Stams

* 9. Mai 1948 Vils im Außerfern

Abt German Erd besuchte das zum Stift Stams gehörende Gymnasium und trat nach der Matura in das Kloster ein. Er studierte Theologie und Englisch in Innsbruck, Salzburg und Oxford. 1974 wurde er von Bischof Paulus Rusch zum Priester geweiht.

In den folgenden Jahren war Erd Erzieher, Lehrer und sieben Jahre lang Internatsleiter in Stams und von 1986 bis 2002 Pfarrer von Obsteig. Seit Beginn des Schuljahres 2002/2003 ist er Direktor des neusprachlichen Gymnasiums Meinhardinum. 2003 wurde er als Nachfolger des aus Altersgründen ausscheidenden Abtes Josef M. Köll zum Abt gewählt.

gge


Daten:

Vest.: 12. Sep. 1968; Prof.: 14.Sep. 1969, 1973; Sac.: 25. Aug. 1974; Abbas: el. 15. Okt. 2003, ben. 16. Nov. 2003; Dev: Dei misericordiae confidens – Der Barmherzigkeit Gottes vertrauend.
Wappen German Erd

Wappen:

Das Wappen von Abt German Erd zeigt im geteilten Schild oben das Agnus Dei im grünen Feld, womit das älteste seit ca. 1490 nachweisbare individuelle Wappen-Element von Stift Stams eine Erneuerung erfährt. Das untere geteilte Schildfeld zeigt heraldisch rechts das Wappen des Zisterzienserordens und heraldisch links das Stadtwappen von Vils, dem Geburtsort Erds. Als Oberwappen fungieren die Abtmitra und der Hirtenstab. Unter dem Schild das Schriftband mit dem Wahlspruch: »Dei misericordiae confidens – Der Barmherzigkeit Gottes vertrauend.« 

Literatur:

Franz-Heinz von Hye: Das Wappen von Abt German Erd von Stams. In: Archivum Heraldicum 2004-I. Schweizerische Heraldische Gesellschaft – Société Suisse d’Héraldique – Società Svizzera di Araldica, 2004.

Zitierempfehlung: Erd, German, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 29.6.2013, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Erd,_German