Huylart, Louis

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Louis Huylart

Louis Huylart

Abt von Froidmont 1489–1495 und Beaupré 1511–1513

† 1513

Louis Huylart wurde 1489 als Nachfolger des als Weihbischof in Angers amtierenden Pierre de la Chambre zum Abt der Zisterzienserabtei Froidmont gewählt. Benediziert wurde er von Bischof Jean Millet von Soissons, assistiert von Abt Jean Godard von Saint-Crépin-le-Grand und Jean Le Caron, Prior von Royaumont. Der Bischofsstuhl von Beauvais war unbesetzt und Abt Huylart hatte von dem Privileg der Päpste für den Zisterzienserorden Gebrauch gemacht, den Prälaten zur Benediktion selbst zu wählen.

Er liebte Pracht und Luxus. Wie alle Äbte trug er als Zeichen seiner Autorität das Brustkreuz, jedoch fehlte ihm noch die Mitra. Er bat deshalb Papst Alexander V. um diese Gunst, der sie ihm und seinen Nachfolgern durch Bulle vom 5. Januar 1493 gewährte. Der nun infulierte Abt legte sein Amt jedoch bald darauf nieder und wurde später Abt der Schwesterabtei Beaupré in der Picardie.

gge, Jan. 2019


Literatur:

Deladreue, Louis-Eudore: Notices sur l’abbaye de Froidmont, Teil 1, in: Mémoires de la Société académique d’archéologie, sciences et arts du département de l’Oise, Beauvais, Imprimerie départementale de l’Oise, Bd. 7 (1868), S. 469–624, hier: 557–558 · Bonnet-Laborderie, Pierrette et Vivianne Dorges: Les Abbés de l’abbaye cistercienne de Beaupré : essai de chronologie, in: Bulletin du Groupe d’Étude des Monuments et œuvres d’art de l’Oise et du Beauvaisis (GEMOB), Nr. 69,‎ 1995, S. 37–42.

Zitierempfehlung: Huylart, Louis, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 3.2.2019, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Huylart,_Louis