Kluge, Benedikt

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Benedikt Kluge

Benedikt Kluge

Bibliothekar des Neuklosters; Pfarrer, Gymnasiallehrer

* 07. Jan. 1826 Zieserwitz, Schlesien [Cesarzowice, Polen]
† 22. Juli 1892 Würflach

Benedikt Kluge, Taufname Karl, wurde 1826 in Zieserwitz in Preußisch-Schlesien geboren. Er legte am 13. März 1859 im Zisterzienserstift Neukloster die Profess ab und wurde am 22. Mai 1859 Priester. Vom Schuljahr 1859/60 bis zum Schuljahr 1874/75 war er Religionslehrer am Gymnasium in Wiener Neustadt. Im Stift war er Kooperator an der Stiftspfarre und Bibliothekar. Von 1878 bis zu seinem Tod 1892 war er Pfarrverweser der Stiftspfarre Würflach. Dort rettete er im Juni 1889 unter Lebensgefahr wertvolle Kirchengeräte aus dem ersten Stock des brennenden Pfarrhauses.

Er starb am 22. Juli 1892 infolge einer Rippen- und Bauchfellentzündung.

Von ihm stammen zahlreiche Veröffentlichungen zur Geschichte des Neuklosters.

gge, März 2018


Daten:

Vest.: 12. März 1858; Prof.: 13. März 1859; Sac.: 22. Mai 1859; Prim.: 2. Juni 1859.

Werke:

Neukloster, in: Beiträge zur Geschichte der Cistercienser-Stifte. (= Xenia Bernardina III). Wien : A. Hölder, 1891, S. 113–135 · Das Neukloster in Wiener-Neustadt, in: Sebastian Brunner (Hrsg.): Ein Cistercienserbuch, Wien, Woerl, 1881, S. 220–279 · Gedenkbuch des Stiftes Neukloster vom Jahre 1467 mit Einschiebseln vom Jahre 1511 und 1547, in: Berichte und Mittheilungen des Alterthums-Vereines zu Wien vol. 22 (1883), S. 56–62 · Stimmen der Vorzeit aus der Abteikirche zur hl. Dreifaltigkeit zu Wiener Neustadt, in: Berichte und Mittheilungen des Alterthums-Vereines zu Wien vol. 19 (1880), S. 1–28 · Das Urbarbuch der Pfarre St. Laurenzen am Steinfeld bei Neunkirchen, in: Blätter des Vereins für Landeskunde von Niederösterreich Ser. NF, Bd. 11 (1877), S. 115–119, 198–205 · Der Flügelaltar in der Abteikirche des Cistercienser-Stiftes zu Wiener-Neustadt, in: Mitteilungen der K.K. Central-Commission vol. 17 (1872), S. 89–97 · Ein mittelalterliches Ölgefäss im Stifte Neukloster, in: Mitteilungen der K.K. Central-Commission Bd. 14 (1869), S. XCVI–XCVII.

Literatur:

Cistercienser Chronik Nr. 6, 1. Jg., 1. August 1889, S. [41] (Mitteilung über den Brand) · Cistercienser Chronik Nr. 43, 4. Jg., (1892), S. 286 (Nachruf) · Beiträge zur Geschichte der Cistercienser-Stifte. (= Xenia Bernardina III). Wien : A. Hölder, 1891, S. 134–135 · Strommer, Alberich: Anton Wohlfarth. 1801 bis 1836 Abt des Neuklosters in Wiener Neustadt, ein Repräsentant des Spätjosephinismus. Ein Beitrag zur Geschichte des seit 1881 mit dem Stift Heiligenkreuz vereinigten Neuklosters (Heiligenkreuzer Studienreihe, Bd. 3). Heiligenkreuz 1984, S. 192.

Zitierempfehlung: Kluge, Benedikt, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 31.3.2018, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Kluge,_Benedikt