Noel, Nicolas

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Nicolas Noël

Nicolas Noël

39. Abt von Cambron 1706-1714

* 1656 Cambrai
† 22. April 1714

Nicolas Noël, geboren 1656 in Cambrai, war Beichtvater in Epinlieu, dann Prior in Cambron, und wurde im März 1706, nach dem Tod seines Vorgängers François Libert, von seinen Mitbrüdern als erster Kandidat zum Abt gewählt. Die Wahl geleitet hatten drei Kommissare: der Präsident des hennegauischen Staatsrates, der Abt von Baudelo als Vertreter des Ordens und der Sekretär des Geheimen Rates De Heems. Die Bestätigung des Gewählten erfolgte durch den bayerischen Kurfürsten Max Emanuel als Generalstatthalter der spanischen Niederlande.

Abt Noëls Regierung fiel in die Zeit des Spanischen Erbfolgekrieges, in der Cambron und das umliegende Land durch campierende und durchziehende Truppen viel zu leiden hatten. Die Gesundheit des Abtes war schwach und verbesserte sich in den acht Jahren seiner Regierung nicht. Er war bis zu seinem Tod Abgeordneter der Stände und starb am 22. April 1714 im Alter von 58 Jahren.

In den Tagen des Abtes Noël wurden der Kreuzgang der Beamten, die 1772 noch vorhandene große Turmuhr und die Galerie, die zum Saal führte, gebaut.

gge, Sep. 2017


Daten:

Abbas: el. März 1706.

Literatur:

Monnier, Clément: Histoire de l'abbaye de Cambron, in: Annales du Cercle archéologique de Mons XIV (1876), S. 167–171, 288 · Smet, Joseph-Jean de: Cartulaire de l'abbaye de Cambron, dans: Monuments pour servir a l'histoire des provinces de Namur, de Hainaut et de Luxembourg, tome deux, première parte. Bruxelles: M. Hayez, 1869, S. XII.

Zitierempfehlung: Noel, Nicolas, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 16.9.2017, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Noel,_Nicolas