Prasser, Otto

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Otto Prasser

Otto Prasser

48. Abt des Klosters Fürstenzell 1761–1792

* 12. Juli 1709 Polling
03. Sep. 1798 Fürstenzell

Otto II. Prasser, Taufname Heinrich, war ein Sohn des Klosterschneiders bei den Augustinerchorherren von Polling bei Weilheim. Sein Bruder Clemens Prasser wurde Propst des Augustinerchorherrenstifts Rottenbuch (1703–1770).

Otto legte am 1. November 1730 die Profess in der Zisterzienserabtei Fürstenzell ab und wurde 1733 zum Priester geweiht.[1] Am 11. August 1761 zum Abt gewählt, übernahm er von seinem Vorgänger Stephan Mayr das Kloster in geordneter Finanzlage und konnte sich so zum großen Barockbauherrn Fürstenzells entwickeln. Er ließ den Süd- und Westflügel (der die Prälatur enthielt) des Klosters neu erbauen, die beiden Kirchtürme der Klosterkirche vollenden und die Portenkirche umgestalten. Zur Ausschmückung des Festsaals im Mitteltrakt der Prälatur und der Bibliothek (zum 500-jährigen Bestehen des Klosters) konnte er bedeutende Künstler verpflichten. Seit 1780 gehörte er der bayerischen Landschaftsverordnung an.

1792 legte er wegen seines hohen Alters sein Amt nieder (Nachfolger: Edmund Bachmaier) und starb am 3. September 1798.

gge, Sep. 2019

  1. Primizprediger war der ebenfalls aus Polling stammende P. Ulrich Siess/Suess OSB (1679–1735) aus der Benediktinerabtei Wessobrunn, vgl. Predigt bei der Primiz des P. Otto Prasser, Sac. Ordinis Cisterc. von Fürstenzell, Passau 1733.

Daten:

Prof.: 1. Nov. 1730; Sac.: 1733; Abbas: el. 11. Aug. 1761, res. 1792.

Literatur:

Große Bayerische Biographische Enzyklopädie, Band 3 P-Z, K. G. Saur München 2005 · Kalhammer, Hubert: Der Herr Prälat von Fürstenzell wird bayerischer Landschaftsverordneter. Persönliche Notizen des Abts Otto Prasser zu seiner Wahl in die bayerische Landschaftsverordnung im Jahre 1780, in: Ostbairische Grenzmarken 42' (2000), S. 95–99 · Lindner, Pirmin: Monasticon metropolis Salzburgensis antiquae. Salzburg, 1908.

Normdaten:

GND: 136610269 · BEACON-Findbuch · GSN: 053-02356-001

Zitierempfehlung: Prasser, Otto, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 30.9.2019, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Prasser,_Otto