Marthoud, Polycarpe

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Polycarpe Marthoud OCSO

Polycarpe Marthoud

Abt von Neiges 1874–1882; Gründer von Akbés

* 05. April 1827 Lyon
† 25. Okt. 1895 Akbès, Syrien

Henri Marthoud war der einzige überlebende Sohn einer angesehenen Bürgerfamilie aus Lyon. Wie auch seine Schwestern besuchte er die Schule der Kartäuser in Lyon. 1846 trat er als 19jähriger Novize frère Marie-Polycarpe in die Zisterzienserabtei Aiguebelle ein und ging dann in die Tochtergründung N.-D. de Neiges. 1857 zum Priester geweiht, wurde er dort zunächst Subprior und 1858 Titularprior. Mit der Erhebung zur Abtei 1874 wurde er mit zehn von zwölf Stimmen zum ersten Abt gewählt.

Als wegen der klosterfeindlichen Gesetzgebung der französischen Regierung 1879 mit einer Aufhebung der Klöster zu rechnen war, baute er die Tochtergründung Notre Dame du Sacré Cœur in Akbés, bei Aleppo im heutigen Syrien, auf. 1882 resignierte er als Abt von Neiges und ging mit 14 Mönchen nach Syrien. Dort starb er 1895 am Fieber.

gge, Juni 2011


Daten:

Vest.: 4. April 1846; Prof.: 15. Aug. 1847; Sac.: 10. Aug. 1857; Prior tit.: 21. Juli 1858; Abbas: el. 16. Juni 1874, res. 24. Juni 1882; Dev.: Dextera tua suscepit me.

Literatur:

Reydon, J. B.: Dom Polycarpe, premier abbé de la Trappe de Notre-Dame des Neiges, Nîmes: Lacour, 1989 [Reprint der Ausgabe] Nîmes, 1897.

Zitierempfehlung: Marthoud, Polycarpe, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 29.10.2017, URL: http://www.biocist.org/wiki/Marthoud,_Polycarpe