Bitter, Reiner

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Reiner Bitter

Reiner Bitter

2. Abt des Klosters Derneburg 1662/65–1670

05. Feb. 1670

Reiner Bitter, vermutlich aus Wipperfürth (Rheinisch-Bergischer Kreis), war als Montensis 1639 an der Universität Köln immatrikuliert. 1643 wird er als Konventual des Zisterzienserklosters Altenberg genannt, 1656 wurde er Propst im Zisterzienserinnenkloster Wöltingerode und später, nach der Wahl des Abtes Jodokus Ribrock zum Abt von Marienrode zum Administrator des Klosters Derneburg bestellt. Nach Ribrocks Tod am 3. November 1664 wurde er am 8. Januar 1665 als Abt bestätigt und am 17. Mai 1665 benediziert.

Nach Mosler (1959), S. 143, wurde er am 31. Mai 1665 von Abt Gottfried Gummersbach in der Altenberger Klosterkirche zum Abt geweiht. Nach Mosler (1965) wurde er schon 1662 Abt in Derneburg (Koadjutor?).

Noch während seiner Administratur kam das Kloster 1663 in die Gefahr der Aufhebung als die Ritterschaft des Fürstentums Calenberg den Versuch machte, Derneburg in ein Stift für adlige Jungfrauen umzuwandeln. Zwar stand Kurfürst Max Heinrich dem Vorhaben nicht ablehnend gegenüber, jedoch scheiterte es schließlich am Einspruch des Hildesheimer Domkapitels und der Regierung in Hildesheim.

Abt Reiner stand der Abtei nur fünf Jahre vor. Er starb am 5. Februar 1670. Zum Nachfolger wählte das Kapitel mit Johann Farenius einen Mönch aus den eigenen Reihen.

gge, Dez. 2017


Literatur:

Mosler, Hans: Das Erzbistum Köln 1: Die Cistercienserabtei Altenberg (Germania Sacra Neue Folge 2), Berlin/New York: De Gruyter, 1965, S. 237 · Ders.: Altenberg. Ph. C. W. Schmidt, 1959 · Faust, Ulrich: Derneburg, in: Germania Benedictina 12: Die Männer- und Frauenklöster der Zisterzienser in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg. St. Ottilien: EOS, 1994 S. 108–132 · Das Kloster Derneburg, in: Beiträge zur Hildesheimischen Geschichte, Band 2, Hildesheim: Gerstenberg, 1829, S. 299–311.

Zitierempfehlung: Bitter, Reiner, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 15.12.2017, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Bitter,_Reiner