Huntsville

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Holy Trinity Abbey

Ort: Huntsville, Utah, USA
Observanz: OCSO
gegründet: 1947
aufgehoben: 2017
Mutterabtei: Gethsemani

ehemalige Zisterzienserabtei der strengeren Observanz in Huntsville, Utah, gegründet 1947 von Getsemani, Abtei 1948, geschlossen 2017.

Geschichte

Die Abtei Holy Trinity wurde am 10. Juli 1947 mit 34 Mönchen aus Gethsemani gegründet und schon im November 1948 Abtei. Sie liegt in 2000 Metern Höhe in einem Tal am Fuß des Mt. Ogden in den Rocky Mountains. Am 22. Januar 1949 wurde der Gründungsobere Maurice Lans zum ersten Abt benediziert.

Die Klostergebäude inkl. der Abteikirche bestanden v.a. aus Nissenhütten. 2007 entschied sich die Mönchsgemeinschaft, feste Gebäude zu errichten. Zur Abtei gehörten 1640 Acres Land, davon 800 Acres Farm- und Weideland, und ein Viehbestand von 100 Tieren. Es gab einen Klosterladen und ein Gästehaus.

Wegen Überalterung des Konvents und Nachwuchsmangels wurden die Klosterimmobilien im Frühjahr 2017 verkauft. Am 27. August 2017 wurde die letzte hl. Messe gefeiert. Die Abtei ist seitdem geschlossen.

Obere

1. Maurice Lans Superior 1947–1948, Abt 1949–1955

* 5. Mai 1887; † 10. Aug. 1955; Abbas: el. 19. Nov. 1948, ben. 22. Jan. 1949.

Bellarmin McQuiston Sup. ad nutum 1955–1956
2. Emmanuel Spillane Sup. ad nutum 1956–1958, Abt 1958–1982
3. Malachy Flaherty Abt 1983–1995
4. Leander Dosch Abt 1995–2000
Alan Hohl Sup. ad nutum 2000–2001
5. Casimir Bernas Abt 2001–2007
6. David Altman Abt 2007–2013
Brendan Freeman sup. ad nutum 2013–2017

gge, Juni 2017


Zitierempfehlung: Huntsville, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 20.4.2018, URL: http://www.biocist.org/wiki/Huntsville