Burder, Bernard

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Bernard Burder

Bernard Burder OCSO

Zisterzienser der strengeren Observanz; 2. Abt von Mount Saint Bernard 1853–1858

* 1814
† 26. Sep. 1881

Bernard George Burder war der Sohn des bekannten Dissenters Rev. George Burder (1752–1832), dem Herausgeber des Evangelical Magazine. Der Sohn studierte am Magdalen College in Oxford (Mag. artium) und wurde dann Hilfsgeistlicher in Ruardean. Am 24. Januar 1846 am Oscott College zur katholischen Kirche konvertiert, wurde er zum Priester geweiht und trat in die Zisterzienserabtei strengerer Observanz (»Trappisten«) Mount Saint Bernard in Leicestershire, England, ein. Dort zunächst Subprior und Prior, wurde er im Oktober 1853 zum Abt gewählt und von Kardinal Wiseman in der Kirche San Gregorio Magno in Rom benediziert.

Burder blieb nur fünf Jahre im Amt (res. 22. Dez. 1858). Unstimmigkeiten innerhalb des Konvents, über die nur wenig bekannt ist, führten zu seinem frühen Rücktritt. Während seiner Amtszeit musste die Abtei 1856 eine Schule eröffnen, übergaben sie aber schon bald den Fathers of Charity (Rosminianern).

Er starb am 26. September 1881.

Bernard Burder übersetzte mehrere theologische Werke aus dem Französischen.

gge


Lit.:

Elliott, Bernard: Dom Bernard Burder: 2nd Abbot of Mount Saint Bernard Abbey. CSQ 14.2 (1979) 145–155 · Morson, John: Cistercian Monks of Mount Saint Bernard, 1952, p. 18–19.

Zitierempfehlung: Burder, Bernard, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 30.12.2014, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Burder,_Bernard